nissink business glass

Gebogenes Glas

Gebogenes GlasGebogenes Sicherheitsglas

Gebogenes Sicherheitsglas verbindet die Kreativität des Architekten mit den Vorteilen und der Qualität moderner Glasprodukte. Das Biegen von Glas ist eine Bearbeitung, bei der eine flache Glasscheibe kontrolliert erwärmt wird. Das Glas biegt sich durch die Erdanziehungskraft und nimmt die Form der darunterliegenden Matrize an. Gebogenes Sicherheitsglas wird vor allem eingesetzt zur Dachverglasung bei Lichtkuppeln, Verandas und Einkaufsgalerien, um Ecken von Vorhangfassaden abzurunden, als Teil von Möbiliar, Treppen, bei gebogenen Automatiktüren oder Duschwänden.

Glas wird auf seine Lichtdurchlässigkeit getestet. In diesem Kontext beeinflusst Glas bereits seit mehreren Jahrtausenden das menschliche Leben.

Auch aufgrund der Langlebigkeit des Grundrohstoffs – Sand – wird das in der Zukunft wahrscheinlich so bleiben. Gebogenes Glas ermöglicht dem architektonischen und industriellen Design den Übergang in eine neue, dritte Dimension.

 

Gebogenes Einscheibenglas

Gebogenes Einscheibenglas wird nach dem thermischen Formungsverfahren spannungsfrei gekühlt, sodass es den hohen technischen Anforderungen entspricht und zu Verbund-Sicherheitsglas oder Isolierglas verarbeitet werden kann. Die ohne Spannung gekühlten Scheiben können geschnitten oder gebohrt und die Kanten ebenfalls bearbeitet werden. Gebogenes Einscheibenglas wird vor allem bei kleineren Objekten des täglichen Gebrauchs angewendet, z.B. Schalen, Schüsseln oder Möbelteilen (Schranktüren). Das geschieht immer bei Objekten, bei denen ein möglicher Bruch des Glases keinen oder nur geringen Schaden zur Folge hat.

Das Glas wird in Vitrinen und Lampen, bei Auslagen zum Verkauf, Spielautomaten und zahlreichen kleineren, technischen, oftmals sehr hochwertigen Produkten angewendet.

 

Gebogenes Verbundglas

Genau wie beim Flachglas, kann gebogenes Glas mit einer Sicherheitsfunktion ausgestattet werden, indem zwischen den beiden Scheiben eine Zwischenlage Kunststoff angebracht wird. Gebogenes Verbund-Sicherheitsglas kann nach den in ganz Europa geltenden Klassifikationen hergestellt werden (EN 356 und folgende). Die meisten Glassorten können zu Verbundglas, auch in gebogener Ausführung, verarbeitet werden. Aus der großen Vielzahl an Zwischenlagen, die verwendet werden können, ergeben sich interessante dekorative, aber auch funktionelle Möglichkeiten. Mit anderen Worten erfüllen die Produkte, die mit einer Kunststoffschicht ausgestattet werden, sowohl ästhetische als auch Sicherheitsaspekte.

Überall dort, wo Sicherheit und Schutz gegen Schnittverletzungen bei eventuellem Glasbruch eine Rolle spielen, wird nach gebogenem Verbund-Sicherheitsglas gefragt. Es findet vor allem Anwendung bei: Balustraden, Fassadenelementen, Glas in Fahrstühlen, Türen, Deckenglas, Autofrontscheiben, Panzerglas.
 

Gebogenes Einscheibensicherheitsglas

Der Sicherheitsanspruch kann sowohl bei Flachglas als auch bei gebogenem Glas erreicht werden, indem das erhitzte Glas schlagartig abgekühlt wird. Dieses Verfahren besitzt zwei Sicherheitsaspekte: einerseits wird die mechanische Festigkeit der Scheibe erheblich erhöht, Schraubenverbindungen werden möglich gemacht und die Schlag- und Kratzbeständigkeit und der Widerstand gegen Stöße nehmen ansehnlich zu. Darüber hinaus entstehen aufgrund der Vorspannung der Scheibe im Fall von Glasbruch viele kleine Splitter, die wegen ihrer geringen Größe und ihres geringen Gewichts kaum Schaden zufügen können.

Überall dort, wo nicht auf eine hohe mechanische Stärke verzichtet werden kann, kommt gebogenes ESG zum Einsatz: bei Duschen, Ofen- und Kochplatten, festgeschraubten Glasscheiben in Balustraden, Fassaden oder Trennwänden und bei vielen beweglichen Teilen, wie z.B. im Schiffs- und Fahrzeugbau.

 

Gebogenes Isolierglas

Vergleichbar mit flachem Isolierglas, kann auch gebogenes Isolierglas hergestellt werden. Die isolierende Wirkung wird insbesondere dadurch erreicht, dass der Zwischenraum zwischen zwei Glasscheiben mithilfe eines Rahmens so konstruiert wird, dass sich eine isolierende, „eingebaute“ Luftschicht ergibt. Heutzutage wird dieser Effekt verstärkt, indem nicht nur gebogenes Glas verwendet wird, das mit einer speziellen Schicht überzogen ist, die Wärme schlecht leitet oder reflektiert, sondern auch, indem der Zwischenraum mit Edelgasen gefüllt wird, die wenig Wärme durchlassen.

Gebogenes Glas verbindet architektonische Freiheit mit den Vorteilen und der Qualität von Glasprodukten. Das Biegen von Glas bezieht sich auf ein Bearbeitungsverfahren, bei dem eine flache Glasscheibe kontrolliert erhitzt wird. Das Glas biegt sich durch die Erdanziehungskraft und nimmt die Form der darunterliegenden Matrize an. Gebogenes Glas findet häufig Anwendung bei Lichtkuppeln, Verandas und Einkaufsgalerien, um Ecken von Vorhangfassaden oder Fassadenecken abzurunden, als Teil von Möbiliar, Treppen, bei gebogenen Automatiktüren oder Duschwänden.

 

Glas biegen

Bei hoher Temperatur im Infrarot-Bereich ist Glas sehr flexibel.
Mit speziellen Matrizen und dem richtigen Know-how können alle denkbar möglichen Formen realisiert werden.
 
 
Hierunter finden Sie die technische Zeichnung zum Glasbiegen.
 
 technische Zeichnung zum Glasbiegen